Niedersächsische Landjugend Pressemitteilung

Landesentscheid des Landjugend-Berufswettbewerbes in Nienburg

 

Die besten Auszubildenden des Landesentscheides im Landjugend-Berufswettbewerb qualifizieren sich für den Bundesentscheid in Bayern

 

„Grüne Berufe #landgemacht – Qualität. Vertrauen Zukunft.“ – unter diesem Motto fand am 29. und 30. März in Nienburg der Landesentscheid im Landjugend-Berufswettbewerb statt. Im Wettbewerb traten die besten 61 Auszubildenden der Land-, Haus- und Forstwirtschaft und die besten 24 landwirtschaftlichen Fachschüler aus Niedersachsen gegeneinander an. Erstmals nahmen auch 10 Azubis der Fachkraft für Agrarservice am Landesentscheid teil. Zwei Tage lang bewältigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diverse Aufgaben auf dem Gelände der DEULA und an den Berufsbildenden Schulen Nienburg.

 

Für die TeilnehmerInnen begann der Wettbewerb mit einem Theorieteil zu Allgemeinwissen und Fachtheorie, bevor dann die praktischen Prüfungen in den einzelnen Sparten starteten. Hierbei ging es in den verschiedenen Fachsparten um so unterschiedliche Aufgaben wie die Herstellung von Kleingebäck, die Unterweisung eines Auszubildenden an einer Pflanzenschutzspritze oder die Tierbeurteilung von Kühen oder Sauen. Weiterhin wurden der geschickte Umgang mit dem Schlepper, das präzise Fällen eines Baumes und die Beurteilung des Pflanzenbestandes einer Getreidefläche bewertet. Neben der Berufspraxis mussten die jungen Leute ebenso ihre rhetorischen Fähigkeiten bei einem Kurzvortrag zu einem aktuellen Thema unter Beweis stellen. „Es wird den Richtern nicht leicht gemacht, zu beurteilen wer zu den Besten Niedersachsens gehört“ erklärt Jan Hägerling, Vorsitzender der NLJ und freut sich über die leistungsstarken TeilnehmerInnen. „Es ist einfach beeindruckend, wie gut sich die TeilnehmerInnen auf den Berufswettbewerb vorbereitet haben.“ Die Leistung kann sich wirklich sehen lassen, denn beim Landesentscheid treten nur die Besten der über 3.000 TeilnehmerInnen an, die in Niedersachsen insgesamt am Erstentscheid auf Kreisebene teilgenommen haben.

 

Doch unabhängig von einer Stellung auf dem Treppchen hat eine Teilnahme am Wettbewerb einen großen Mehrwert für die jungen Menschen. Der intensive Austausch mit Gleichgesinnten, das starke Wir-Gefühl untereinander, die Erfahrung, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei dem Wettbewerb machen, beeinflussen und prägen die jungen Menschen und lassen sie daran wachsen. Häufig gehen sie mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein aus dem Wettbewerb.

 

Das Kennenlernen der TeilnehmerInnen aus den verschiedenen Regionen Niedersachsens fällt auf der Party am Freitagabend nicht schwer. „Alle TeilnehmerInnen kommen aus der Grünen Branche und so ist es super einfach mit den anderen ins Gespräch zu kommen“ freut sich Alena Kastens, Vorsitzende der NLJ, die bei der Durchführung des BWBs ebenso wie Jan Hägerling und viele andere aus dem Landesvorstand und Agrarausschuss, tatkräftig mitgeholfen haben.

 

Diese zwölf SiegerInnen haben sich für Teilnahme am Bundesentscheid vom 02. bis 06. Juni in Herrsching (Bayern) qualifiziert:

 

Sparte Landwirtschaft I (Auszubildende in der Landwirtschaft)

 

  1. Malte Messerschmidt, Eimen Ausbildungsbetrieb: Agrasus GbR in Lüerdiseen
  2. Janno Rieckmann, Winsen/Luhe Ausbildungsbetrieb: Bauer Schutge Gbr in Uelzen
  3. Karoline Vorlop, Gielde, Ausbildungsbetrieb: Hans-Jürgen Werner in Dieste

Sparte Landwirtschaft II (FachschülerInnen in der Landwirtschaft)

 

  1. Christoph Meier- Oetjen, Brest, Fachschule: Berufsbildende Schulen Bremervörde

 Mirco Peper, Ostereistedt, Berufsfachschule: Berufsbildende Schulen Bremervörde

 

  1. Matthias Botterschulte, Emsbüren, Fachschule: Berufsbildende Schulen Lingen

Niklas Pott, Herzlake, Berufsfachschule: Berufsbildende Schulen Lingen

 

Sparte Hauswirtschaft

 

  1. Anna Hornung, Wangerland, Ausbildungsbetrieb: GPS Wilhelmshaven
  2. Tabea Sackmann, Rotenburg Ausbildungsbetrieb: Ev. Jugendhof Sachsenhain in Verden
  3. Johanna Oelgeschläger, Bohmte, Ausbildungsbetrieb: Landvolkhochschule Oesede in Georgsmarienhütte

Sparte Forst

 

  1. Thimo Padeken, Nordenham, Ausbildungsbetrieb: Forstamt Zetel-Neuenburg
  2. Matthias Große Sundrop, Recke, Ausbildungsbetrieb: Forstamt Ankum

Die Niedersächsische Landjugend gratuliert allen Siegern und Siegerinnen und wünscht viel Erfolg beim Bundesentscheid.

 

Weitere Informationen über die Niedersächsische Landjugend gibt es auf www.nlj.de.

 

Download
NLJ PM_2019.04.03_BWB Landesentscheid.pd
Adobe Acrobat Dokument 591.5 KB